RegistrierungUser-MapMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleZum PortalZur Startseite
+++ Das Lotto-Toto Info Forum mit diversen Tippgemeinschaften in allen Bereichen!! Mitspiel ab 18 Jahre!!!! +++
Lotto-Totostrategen.de » Lotto » Lottohelden Info Board » MiniLotto - - Fixe Gewinne ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Peter K. Peter K. ist männlich
Moderator


Dabei seit: 06 Dec, 2009
Beiträge: 6506

MiniLotto - - Fixe Gewinne ? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Abschrift einer internen Mitteilung an die Lottohelden


Hallo Lottohelden,

wir spielen in einer kleinen TG das MiniLotto.

Nun ist eine Diskussion darüber aufgekommen,
ob die 100.000 € Gewinn in Klasse 1
als fixer Gewinn ausgezahlt werden,
also unabhängig von der Anzahl der Gewinner in Klasse 1.

Wir gehen davon aus, dass alle vier Gewinnklassen im MiniLotto fix sind.

Ich nehme an, dass Ihr nichts dagegen habt,
wenn ich Eure Antwort in unserem Forum veröffentliche.

Beste Grüße

Peter

30 Jun, 2017 15:10 21 Peter K. ist offline Email an Peter K. senden Beiträge von Peter K. suchen Nehmen Sie Peter K. in Ihre Freundesliste auf
Peter K. Peter K. ist männlich
Moderator


Dabei seit: 06 Dec, 2009
Beiträge: 6506

Antwort der Lottohelden Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Abschrift einer eMail von die Lottohelden :


Hallo Herr Peter . . . ,

ich bin Marvin und für die Beantwortung Deiner E-Mail bei Lottohelden.de
zuständig.

Du gewinnst bei Lottohelden.de stets denselben Betrag, als wenn Du
Deinen Spielschein direkt am Kiosk abgegeben hättest.

Der Gewinn in Gewinnklasse 1 ist also abhängig von der Anzahl der
zugrunde liegenden Lotteriegewinnscheine in dieser Gewinnklasse, sowie
von der Anzahl der Lottohelden-Gewinntipps in dieser Gewinnklasse.

Konnte ich Dir weiterhelfen?

Mit glücklichen Grüßen
Marvin von Lottohelden.de

Du erreichst unseren Kundenservice auch telefonisch von Montag bis
Samstag von 09-19 Uhr unter der (040) 22 86 60 76.

mail service@lottohelden.de
url www.lottohelden.de


.

01 Jul, 2017 11:09 51 Peter K. ist offline Email an Peter K. senden Beiträge von Peter K. suchen Nehmen Sie Peter K. in Ihre Freundesliste auf
Peter K. Peter K. ist männlich
Moderator


Dabei seit: 06 Dec, 2009
Beiträge: 6506

Meine Antwort per eMail Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Abschrift meiner eMail Antwort an die Lottohelden :


Hallo Marvin,
leider ist Deine Antwort absolut nicht hilfreich.
Sie ist leider auch nicht richtig.

Das was Du hier schreibst, ist das Standard-Procedere für
die (großen) Jackpot-Lotterien, das in den Teilnahmebedingungen
im Abschnitt 11 in den Punkten 11.1 bis 11.8 beschrieben wird.

Im Punkt 11.9 wird aber für das MiniLotto die Ausnahme beschrieben :
Zitat
11.9.
Gewinne bei MiniLotto
Entgegen der oben genannten Regelungen werden Gewinne bei MiniLotto wie auf der Website beschrieben und damit unabhängig von den Angaben der zugrunde liegenden Lotterieveranstalter ausbezahlt.
Zitat Ende


Nach meiner Einschätzung gehören (rechtsverbindliche) Gewinnzusagen NICHT auf die Website,
sondern in die Teilnahmebedingungen.


Deswegen noch einmal konkret nachgefragt :
Sind die auf der Website ausgewiesenen Gewinne in den Gewinnklassen 1 bis 4 alles Fixquoten
- - - also unabhängig von der Anzahl der Gewinner ?

Mit besten Grüßen

Peter
.

01 Jul, 2017 11:17 58 Peter K. ist offline Email an Peter K. senden Beiträge von Peter K. suchen Nehmen Sie Peter K. in Ihre Freundesliste auf
Peter K. Peter K. ist männlich
Moderator


Dabei seit: 06 Dec, 2009
Beiträge: 6506

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Abschrift der Antwort per eMail von den Lottohelden


Hallo Herr Peter . . . ,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

In der Tat handelt es sich bei MiniLotto um fixe Quoten bei
Lottohelden.de.
Einzig zu beachten ist, dass es in der Gewinnklasse 1
eine anteilige Ausschüttung entsprechend der Anzahl der Gewinner gibt.

Konnte ich Dir weiterhelfen?

Mit glücklichen Grüßen
Matthias von Lottohelden.de

.

01 Jul, 2017 13:18 36 Peter K. ist offline Email an Peter K. senden Beiträge von Peter K. suchen Nehmen Sie Peter K. in Ihre Freundesliste auf
Peter K. Peter K. ist männlich
Moderator


Dabei seit: 06 Dec, 2009
Beiträge: 6506

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Abschrift meiner Antwort per eMail an die Lottohelden

Hallo Matthias,

ja, das ist jetzt eine klare (99 %) Antwort - -
für die 100 % würde ich noch folgende Ergänzung vor nehmen :

Einzig zu beachten ist, dass es in der Gewinnklasse 1
eine anteilige Ausschüttung entsprechend der Anzahl der Lottohelden - Gewinner gibt.

Das Ganze dann in den Punkt 11.9 der Teilnahmebedingungen - - und Alle wären glücklich.

Beste Grüße
Peter
.

01 Jul, 2017 13:21 25 Peter K. ist offline Email an Peter K. senden Beiträge von Peter K. suchen Nehmen Sie Peter K. in Ihre Freundesliste auf
Peter K. Peter K. ist männlich
Moderator


Dabei seit: 06 Dec, 2009
Beiträge: 6506

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Abschrift der Antwort per eMail von den Lottohelden


Hallo Herr Peter . . . ,

vielen Dank für das Feedback, welches ich gerne weitergeben werde.

Mit glücklichen Grüßen
Matthias von Lottohelden.de

.

01 Jul, 2017 13:59 47 Peter K. ist offline Email an Peter K. senden Beiträge von Peter K. suchen Nehmen Sie Peter K. in Ihre Freundesliste auf
Peter K. Peter K. ist männlich
Moderator


Dabei seit: 06 Dec, 2009
Beiträge: 6506

Polnisches MiniLotto Fixe Quoten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen, wink


nun werden wir wohl von Zeit zu Zeit mal in den

Teilnahmebedingungen nachgucken müssen,

ob sich was geändert hat.


@lo-lue

Auf eine Nachfrage wegen der Veröffentlichung der

Anzahl der Gewinner habe ich verzichtet.

Nach meiner Erfahrung läuft man mit solchen Sachen

bei den Lottohelden gegen die Wand - da sind die ganz stur.


Obwohl es schon ganz interessant wäre, zu sehen,

wie häufig denn die 100.000 € abgeräumt werden.


Mit besten Grüßen

Peter K.

01 Jul, 2017 14:44 05 Peter K. ist offline Email an Peter K. senden Beiträge von Peter K. suchen Nehmen Sie Peter K. in Ihre Freundesliste auf
Jakub0815
Grünschnabel


Dabei seit: 23 Dec, 2017
Beiträge: 1

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In den AGB bei Lottohelden ist bis heute keine Änderung diesbezüglich zu erkennen. Sehe ich es richtig, dass nach aktuellem Kenntnisstand der Gewinn in Gewinnklasse 1 (100.000 EUR) mit eventuellen weiteren Lottohelden-Gewinnern anteilmäßig geteilt werden muss? Die Anzahl der Lottohelden-Gewinner wird nie veröffentlicht. Lottohelden könnte bei einem Gewinn einfach behaupten, dass es z. B. drei weitere Gewinner in der Gewinnklasse 1 gibt. Ich will jetzt nicht mit Verschwörungstheorien kommen, aber ich halte das für ziemlich intransparent. Auch wenn Lottohelden in Gibraltar staatlich lizensiert ist, frage ich mich, inwieweit sowas kontrolliert wird?

23 Dec, 2017 13:35 04 Jakub0815 ist offline Email an Jakub0815 senden Beiträge von Jakub0815 suchen Nehmen Sie Jakub0815 in Ihre Freundesliste auf
Peter K. Peter K. ist männlich
Moderator


Dabei seit: 06 Dec, 2009
Beiträge: 6506

Mini Lotto Rang 1 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

:tor:


So isses - - Friß oder Stirb - - Laß uns in Ruhe - - Wir müssen unsere Dividende verdienen - - mist


:tor:

23 Dec, 2017 14:31 22 Peter K. ist offline Email an Peter K. senden Beiträge von Peter K. suchen Nehmen Sie Peter K. in Ihre Freundesliste auf
Lottoexperte Lottoexperte ist männlich   Zeige Lottoexperte auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 06 Oct, 2017
Beiträge: 32

Lampe Tatsächliche Gewinnauszahlung bei MiniLotto Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bereits die erste Aussage von Lottohelden: "Der Gewinn in Gewinnklasse 1 ist also abhängig von der Anzahl der zugrunde liegenden Lotteriegewinnscheine in dieser Gewinnklasse, sowie von der Anzahl der Lottohelden-Gewinntipps in dieser Gewinnklasse", hätte man als richtig ansehen müssen, dann wäre man nicht zu der bis jetzt vorherrschenden falschen Schlussfolgerung gekommen, dass bei der Berechnung der Gewinnauszahlung die 100.000 Euro in der ersten Gewinnklasse nur durch die Anzahl der Gewinner von Lottohelden geteilt werden.

Wenn bei Kundenanfragen ein Kunde ein Lotterieprodukt besser darstellt als es in Wirklichkeit ist, stellen sich die Mitarbeiter von Lottohelden natürlich dumm und tun so als ob der Kunde recht hätte, indem Lottohelden bei derartigen Falschaussagen der Kunden keinerlei Anstalten unternimmt diese zu korrigieren (und vermutlich schon erst recht nicht, wenn man die Aussagen von Lottohelden auch noch abstreitet), sondern man für gewöhnlich nur auf die Fragen der Kunden eingeht. Letztendlich wurde in keiner Email von Lottohelden bestätigt, dass sich die Gewinnauszahlung in der höchsten Gewinnklasse nur an der Anzahl der Gewinner von Lottohelden orientiert.

Als Erstes sollten wir uns ansehen, was man überhaupt unter einem "Lottohelden-Gewinntipp" versteht und wie raffiniert Lottohelden bereits hierbei schon vorgegangen ist. Doch dazu betrachten wir erst einmal die AGB von Lottoland, wo man im Kapitel Definitionen folgenden Abschnitt findet:

"EU Lotto-Gewinntipp" - bezeichnet einen gewinnenden Tipp auf ein EU Lotto Spiel, welche erfolgreich entweder direkt oder indirekt, per Internet, Telefon oder über andere Kanäle abgegeben wurde und von Lottoland im Namen des Spielers bei EU Lotto abgegeben wurde, einschließlich möglicher gewinnender Tipps, welche durch eine dritte Partei bei EU Lotto abgegeben bzw. von einer dritten Partei im Namen des Spielers bei EU Lotto abgegeben wurden.

Dass hier mit "dritter Partei" niemand anders als Lottohelden gemeint sein kann, dürfte wohl jedem noch einleuchten, da es nur diese beiden Unternehmen gibt, die bei EU Lotto Tipps abgeben (siehe hier). Und da Lottoland keine Werbung für Lottohelden betreiben möchte, bezeichnet man Lottohelden als "dritte Partei". Liest man nun den Abschnitt 11.2 durch, in dem beschrieben wird, wie die Gewinnauszahlung in einer Typ A Gewinnklasse berechnet wird, kommt man zu der Erkenntnis, dass z. B. bei MiniLotto der Gesamtgewinn, der bei der regulären Lotterie für die höchste Gewinnklasse zur Verfügung gestellt wird, zur Berechnung der Gewinnauszahlung für die Gewinner bei Lottoland, durch die Anzahl der Gewinner bei EU Lotto (also Lottoland und Lottohelden) und der regulären Lotterie geteilt werden muss. Somit stellt sich schon mal die Frage, warum dies bei Lottohelden anders sein soll, da doch EU Lotto als Buchmacher für beide Unternehmen fungiert (EU Lotto, Lottoland und Lottohelden sitzen übrigens alle im selben Gebäude).

Schauen wir uns vor diesem Hintergrund nun die AGB von Lottohelden an, wo man im Kapitel Definitionen folgenden Abschnitt findet:

"Lottohelden-Gewinntipp" - bezeichnet einen gewinnenden Tipp auf ein EU Lotto Spiel, welcher erfolgreich entweder direkt oder indirekt, per Internet, Telefon oder über andere Kanäle abgegeben wurde und von Lottohelden im Namen des Spielers bei EU Lotto abgegeben wurde, einschließlich möglicher gewinnender Tipps, welche durch eine dritte Partei bei Lottohelden abgegeben und dann von Lottohelden im Namen des Spielers bei EU Lotto abgegeben wurden.

Jetzt könnt ihr mal raten, wer in diesem Abschnitt mit "dritte Partei" gemeint sein soll. Natürlich kann es sich hierbei um niemand anderen als Lottoland handeln! Das heißt also folgendes: Alle Tipps die von den Kunden von Lottoland direkt bei Lottoland abgegeben werden, werden zunächst an Lottohelden übermittelt und Lottohelden leitet diese dann zusammen mit deren eigenen Kundentipps an EU Lotto weiter. Da Lottoland also seine Kundentipps bei Lottohelden abgibt, kann Lottohelden somit auch diese Tipps als Lottohelden-Tipps bezeichnen. Diese ganze Vorgehensweise dient offenbar nur dem Zweck die Spieler bei Lottohelden selbst in den AGB noch in die Irre zu führen, da natürlich jeder der dort "Lottohelden-Gewinntipp" liest automatisch davon ausgeht, dass damit nur die Gewinntipps von Lottohelden und nicht auch noch die von Lottoland gemeint sind. Tatsache ist jedoch, dass in den AGB von Lottohelden mit "Lottohelden-Gewinntipp" genau die gleichen Tipps gemeint sind, die in den AGB von Lottoland mit "EU Lotto-Gewinntipp" bezeichnet werden (also alle Gewinntipps von Lottoland und Lottohelden zusammengerechnet).

Bleibt jetzt also nur noch die Frage offen, ob sich die Gewinnauszahlung auch bei Lottohelden an der regulären Lotterie orientiert. Angesichts der bisher betrachteten Punkte scheint dies eigentlich nur logisch zu sein.

Da Lottohelden selber die Gewinnbeträge bei MiniLotto festgelegt hat und diese nicht von der regulären Lotterie übernimmt, musste man somit einen zusätzlichen Abschnitt in den AGB hinzufügen, während dieser natürlich bei Lottoland fehlt, da man sich ja dort bei der Gewinnauszahlung an den Gewinnen der regulären Lotterie orientiert.

Schauen wir uns dazu noch einmal diese Textpassage an, die jetzt in Abschnitt 11.10 der AGB steht:

"Entgegen der oben genannten Regelungen werden Gewinne bei MiniLotto wie auf der Website beschrieben und damit unabhängig von den Angaben der zugrunde liegenden Lotterieveranstalter ausbezahlt."

Dieser Satz bezieht sich nur auf die Gewinnbeträge, die als Grundlage zur Berechnung der Gewinnauszahlung herangezogen werden. Die von dem "zugrunde liegenden Lotterieveranstalter" veröffentlichten Angaben bezüglich der Anzahl der Gewinner, sind somit für die Gewinnberechnung weiterhin relevant, denn auch auf der Website (also in den Spielregeln) werden keine Auskünfte zur Berechnung der Gewinnauszahlung angegeben, wodurch die Angaben in den AGB gelten. Allerdings muss ich zugeben, dass dieser Satz in den AGB ziemlich schwammig formuliert wurde, da man durchaus davon ausgehen kann, dass mit den "Angaben der zugrunde liegenden Lotterieveranstalter" auch die Anzahl der Gewinner gemeint sein könnte. Gut möglich, dass man (wie auch mit der Bezeichnung "Lottohelden-Gewinntipp") die Spieler durch diese Formulierung bewusst täuschen wollte, damit diese zu der Meinung gelangen, die Anzahl der Gewinner bei der regulären Lotterie spiele keine Rolle mehr.

Dass dies aber nicht sein kann, zeigt sich schon allein daran, dass in den AGB in Abschnitt 11.1 bei dem Spiel MiniLotto die erste Gewinnklasse als Typ A kategorisiert wurde (genauso wie bei Lottoland). Wäre es tatsächlich so, dass sich nur die Gewinner von EU Lotto (also Lottohelden und Lottoland) den Gewinn von 100.000 Euro teilen müssten, hätte man (wie auch bei der Lotterie GlücksSpirale Jahresrente) bei MiniLotto die Typ-A-Kategorisierung gelöscht und dafür die Lotterie in den Abschnitt 11.17 (maximale Auszahlungen) mit einem Betrag von 100.000 Euro zusätzlich mit aufgenommen.

Fakt ist also, dass die 100.000 Euro in der ersten Gewinnklasse, zur Berechnung der Gewinnauszahlung an die Gewinner von Lottohelden, nicht nur durch die Anzahl der Gewinner von Lottohelden geteilt werden, sondern auch durch die Anzahl der Gewinner bei der regulären Lotterie und sogar noch durch die Anzahl der Gewinner bei Lottoland. Hierzu wollte ich aber auch noch einmal die Bestätigung von Lottohelden einholen und habe daher per Email ganz bewusst und direkt die Frage gestellt, wie hoch die Gewinnauszahlung in der ersten Gewinnklasse bei MiniLotto wäre, wenn es einen Gewinner bei Lottohelden, einen Gewinner bei Lottoland und einen Gewinner bei der regulären Lotterie gäbe. Daraufhin habe ich folgende Antwort wortwörtlich von Merlin erhalten:

"Sollte es beim MiniLotto in der regulären Lotterie, bei Lottoland sowie Lottohelden einen Gewinner in der Gewinnklasse 1 geben, so wird dies als insgesamt drei Gewinner in dieser Gewinnklasse gewertet und wäre in dieser Form gleich gestellt, als hätten wir die Tipps an die staatliche Annahmestelle vermittelt."

Für die Spieler ist es daher wichtig zu wissen, wie oft es vorkommt, dass es bei MiniLotto bei der regulären Lotterie einen Gewinner gibt. Geht man mal von den Samstagsziehungen aus, müssen für die rund 300.000 Zloty, die dort durchschnittlich im Jackpot liegen, rund 1.200.000 Tipps bei der regulären Lotterie abgegeben werden. Bei einer Jackpotwahrscheinlichkeit von lediglich 1:850.668 gibt es somit im Durchschnitt bereits rund 1,4 Gewinner bei der regulären Lotterie und die Wahrscheinlichkeit, dass es in der höchsten Gewinnklasse mindestens einen Gewinner gibt, liegt bei 75,6 %. Wer also tatsächlich soviel Glück haben sollte, 5 Richtige bei MiniLotto zu erzielen, bekommt in rund drei von vier Fällen von Lottohelden bestenfalls noch 50.000 Euro ausbezahlt, selbst wenn es keinen weiteren Gewinner bei EU Lotto geben sollte.

Aus diesem Grund erübrigt sich eigentlich auch die Frage, warum Lottohelden und Lottoland in den Gewinntabellen nicht angeben, wie viele Gewinner von EU Lotto es in den einzelnen Ziehungen von MiniLotto gibt. Denn würde man dies tun, könnten alle Spieler erkennen, wie selten man bei 5 Richtigen die vollen 100.000 Euro ausbezahlt bekommt und viele würden diese Lotterie dann vermutlich nicht mehr spielen.

30 Aug, 2018 13:05 55 Lottoexperte ist offline Email an Lottoexperte senden Homepage von Lottoexperte Beiträge von Lottoexperte suchen Nehmen Sie Lottoexperte in Ihre Freundesliste auf
Tippreiter
Mitglied


Dabei seit: 01 Nov, 2016
Beiträge: 26

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Lottoexperte: Vielen Dank für deine Ausführungen! In deinem konkreten Beispiel heisst das also, dass man lediglich 33.333,33 EUR für die erste Gewinnklasse bekommen würde.

Ich persönlich halte diese Werbung bei Lottohelden für sehr irreführend. Und wer weiss, wie viele andere Gewinner es "zufälligerweise" gibt, wenn man doch mal die erste Gewinnklasse treffen sollte. Der Auszahlungsbetrag wäre dann weit weg von den angepriesenen 100.000 EUR! Ich persönlich werde nunmehr die Finger von Lottohelden lassen.

30 Aug, 2018 14:31 51 Tippreiter ist online Email an Tippreiter senden Beiträge von Tippreiter suchen Nehmen Sie Tippreiter in Ihre Freundesliste auf
MrBond
Jungspund


Dabei seit: 14 May, 2018
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wieso spielt ihr nicht bei lottoland ?
Ist doch günstiger dort?

31 Aug, 2018 22:10 02 MrBond ist offline Email an MrBond senden Beiträge von MrBond suchen Nehmen Sie MrBond in Ihre Freundesliste auf
Lottoexperte Lottoexperte ist männlich   Zeige Lottoexperte auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 06 Oct, 2017
Beiträge: 32

Lampe Auszahlungen bei MiniLotto im Vergleich zu Lottoland Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mir mal bei der regulären Lotterie von MiniLotto die ersten 100 Ziehungen in diesem Jahr angeschaut. Vom 01.01.2018 bis 10.04.2018 gab es in der höchsten Gewinnklasse:

- 27 x keinen Gewinner (= maximale Auszahlung von 100.000 Euro bei Lottohelden)
- 40 x einen Gewinner (= maximale Auszahlung von 50.000 Euro bei Lottohelden)
- 23 x zwei Gewinner (= maximale Auszahlung von 33.333 Euro bei Lottohelden)
- 8 x drei Gewinner (= maximale Auszahlung von 25.000 Euro bei Lottohelden)
- 1 x vier Gewinner (= maximale Auszahlung von 20.000 Euro bei Lottohelden)
- 1 x fünf Gewinner (= maximale Auszahlung von 16.666 Euro bei Lottohelden)

Die oben genannten Auszahlungsbeträge gelten nur, wenn man in diesem Fall der einzige Gewinner bei EU Lotto gewesen wäre (deshalb maximal). Hätte in einer dieser Ziehungen noch ein weiterer Spieler bei Lottohelden oder Lottoland 5 Richtige erzielt, wäre der tatsächliche Auszahlungsbetrag bereits eine Zeile tiefer zu finden.

@MrBond: Bei Lottoland zu spielen macht noch weniger Sinn. Es ist zwar richtig, dass dort der Tipp nur 0,40 Euro kostet (statt 0,50 Euro bei Lottohelden), aber man darf auf keinen Fall vergessen, dass der offizielle Jackpot bei der regulären Lotterie, der von Lottoland als Berechnungsgrundlage für die Gewinnauszahlung genommen wird, nur selten bei über 70.000 Euro liegt (in den meisten Fällen sind es weniger). Bei Lottohelden ist der Jackpot somit fast immer um über 40 % höher, während der Tipppreis nur 25 % höher ist. Auch wenn die 100.000 Euro nur in den wenigsten Fällen von Lottohelden voll ausbezahlt werden, so gewinnt man dennoch von allen oben genannten Auszahlungsbeträgen bei Lottoland im Durchschnitt über 30 % weniger. Hinzu kommt noch, dass man im Gegensatz zu Lottoland bei Lottohelden bereits mit 2 Richtigen den doppelten Spieleinsatz gewinnt, wofür Lottohelden bereits durchschnittlich über 18 % der Einnahmen zur Verfügung stellen muss und was somit schon allein betrachtet den höheren Preis mehr als rechtfertigen würde. Auch bei 3 Richtigen gewinnt man bei Lottohelden im Durchschnitt noch deutlich mehr als bei Lottoland. Man kann sich also über Lottohelden aufregen so viel man will, die Gewinnauszahlungen bei MiniLotto sind im Verhältnis zum Spieleinsatz trotzdem noch deutlich besser als bei Lottoland.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Lottoexperte am 18 Sep, 2018 22:47 00.

01 Sep, 2018 00:11 24 Lottoexperte ist offline Email an Lottoexperte senden Homepage von Lottoexperte Beiträge von Lottoexperte suchen Nehmen Sie Lottoexperte in Ihre Freundesliste auf
MrBond
Jungspund


Dabei seit: 14 May, 2018
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mit wie vielen Reihen pro Ziehung geht ihr an den Start?
Habt ihr schon mal grössere Gewinne erzielt?

01 Sep, 2018 10:36 06 MrBond ist offline Email an MrBond senden Beiträge von MrBond suchen Nehmen Sie MrBond in Ihre Freundesliste auf
BIGREEN
Grünschnabel


Dabei seit: 07 Jan, 2019
Beiträge: 2

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

habe schon 2x 4 Richtige gehabt und haarscharf am Jackpot vorbeigerauscht....eieiei

08 Jan, 2019 11:50 53 BIGREEN ist offline Email an BIGREEN senden Beiträge von BIGREEN suchen Nehmen Sie BIGREEN in Ihre Freundesliste auf
Lottoexperte Lottoexperte ist männlich   Zeige Lottoexperte auf Karte
Mitglied




Dabei seit: 06 Oct, 2017
Beiträge: 32

Achtung Warnung vor MiniLotto Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da mein letzter Kommentar zu dieser Lotterie schon längere Zeit zurückliegt, möchte ich mit diesem Beitrag ein kleines Update zu MiniLotto liefern, zumal diese Lotterie bei Lottohelden anscheinend besonders beliebt sein soll. Es haben sich bislang folgende Änderungen ergeben:

1. Am 01.07.2019 wurde der Tipppreis für MiniLotto bei der Originallotterie in Polen von bislang 1,25 Zloty um 20 % auf 1,50 Zloty erhöht. Da sich die Gewinnauszahlungen bei Lottoland an der Originallotterie orientieren, hat Lottoland natürlich prompt darauf reagiert und ebenfalls den Tipppreis von 0,40 Euro auf 0,50 Euro erhöht, was sogar einer Preissteigerung von 25 % entsprach. Damit lohnt es sich nun erst recht nicht mehr MiniLotto bei Lottoland zu spielen, da nun auch dort der Tipppreis (trotz der weiterhin deutlich schlechteren Gewinnausschüttung) genauso hoch wie bei Lottohelden ist. Eine Preiserhöhung bei Lottohelden fand übrigens nicht statt, da Lottohelden auch weiterhin fixe Gewinne bei dieser Lotterie ausbezahlt, die sich auch nach der Preisanpassung bei der Originallotterie nicht geändert haben, so dass für Lottohelden somit keine Notwendigkeit bestand den Tipppreis zu erhöhen.

2. Seitdem im letzten Jahr Lottohelden zusammen mit Lottoland mit ihren Wettbüros von Gibralta nach Malta umgezogen sind, hat Lottohelden die AGB von Lottoland übernommen, die damit im Großen und Ganzen identisch sind. Der Name des Buchmachers beider Unternehmen hat sich jedoch geändert und heißt nun "European Lotto and Betting Limited" (abgekürzt ELBL). Ein Gewinntipp wird daher in den AGB von Lottohelden jetzt nicht mehr als "Lottohelden-Gewinntipp" bezeichnet, sondern wie auch in den AGB von Lottoland als "ELBL-Gewinntipp". An der Auszahlung hat sich aber natürlich nicht das Geringste geändert. Die erste Gewinnklasse von MiniLotto wird in den AGB von Lottoland und Lottohelden immer noch als Typ A klassifiziert, so dass zur Berechnung der Gewinnauszahlung an die Gewinner von Lottohelden der von Lottohelden als Maximalgewinn in der ersten Gewinnklasse beworbene Jackpot von 100.000 Euro daher auch weiterhin durch alle Gewinner von Lottohelden, Lottoland und der Originallotterie geteilt wird.

In einer weiteren Auswertung von MiniLotto habe ich mir die letzten 100 Ziehungen im Jahr 2019 angesehen (vom 23.09.2019 bis 31.12.2019), bei denen somit die Teilnehmer an der Originallotterie in Polen bereits den neuen Tipppreis von 1,50 Zloty bezahlen mussten (ursprünglich war geplant die ersten 100 Ziehungen von 2020 zu nehmen, da jedoch aufgrund der Corona-Krise und der Schließung der Lotterieannahmestellen Mitte März plötzlich deutlich weniger Tipps bei der Originallotterie abgegeben wurden, da dies vorübergehend nur noch über das Internet möglich war, wäre diese Auswertung somit nicht repräsentativ gewesen). Dabei hat es folgende Gewinner in der ersten Gewinnklasse der Originallotterie gegeben:

- 29 x keinen Gewinner (= maximale Auszahlung von 100.000 Euro bei Lottohelden)
- 33 x einen Gewinner (= maximale Auszahlung von 50.000 Euro bei Lottohelden)
- 23 x zwei Gewinner (= maximale Auszahlung von 33.333 Euro bei Lottohelden)
- 9 x drei Gewinner (= maximale Auszahlung von 25.000 Euro bei Lottohelden)
- 2 x vier Gewinner (= maximale Auszahlung von 20.000 Euro bei Lottohelden)
- 3 x fünf Gewinner (= maximale Auszahlung von 16.666 Euro bei Lottohelden)
- 1 x sechs Gewinner (= maximale Auszahlung von 14.286 Euro bei Lottohelden)

Es gilt weiterhin, dass die oben genannten Gewinnauszahlungen in der ersten Gewinnklasse von Lottohelden nur dann bezahlt worden wären, wenn man bei der entsprechenden Ziehung der einzige Gewinner bei Lottohelden gewesen wäre und es auch keinen einzigen Gewinner bei Lottoland gegeben hätte. Doch wie wahrscheinlich ist das?

Leider veröffentlicht weder Lottohelden noch Lottoland die Anzahl der insgesamt abgegebenen Tipps bei ELBL (wozu alle Tipps gehören, die über die Website von Lottoland und Lottohelden abgegeben werden) für eine Ziehung bei MiniLotto (und auch nicht bei allen anderen Lotterien). Nicht einmal die Anzahl der Gewinner bei ELBL in den einzelnen Gewinnklassen werden veröffentlicht, wodurch man auf Grundlage der jeweiligen Gewinnwahrscheinlichkeiten Rückschlüsse darauf erhalten würde, wie viele Tipps zumindest ungefähr bei ELBL in einer Lotterie abgegeben werden (lediglich die Anzahl der Gewinner bei der Originallotterie wird bei manchen Lotterien veröffentlicht).

Allerdings kann ich mich noch gut an einen vor einiger Zeit verschickten Newsletter von Lottohelden erinnern, in dem noch einmal die kurz zuvor neu eingeführte Lotterie "Daily Million" beworben wurde und in dem bekannt gegeben wurde, dass es bei einer der letzten Ziehungen sogar zwei Gewinner bei Lottohelden in der ersten Gewinnklasse gegeben hat, die sich nun jeweils über 500.000 Euro freuen können. Da sind dann plötzlich bei mir alle Alarmglocken angesprungen, da es selbst bei der Originallotterie in Irland äußerst selten vorkommt, dass es auch nur einen Gewinner in der ersten Gewinnklasse gibt.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit auf die erste Gewinnklasse bei "Daily Million" liegt bei rund 1 zu 3,3 Millionen und ist damit fast vier Mal schlechter als bei MiniLotto (rund 1 zu 850.000). Ich halte es daher für sehr erstaunlich, dass es bei einer Lotterieziehung mit einer so geringen Gewinnwahrscheinlichkeit in der höchsten Gewinnklasse trotzdem zu zwei Gewinnern bei Lottohelden gekommen ist und zwar vor allem deshalb, weil die Ziehung zwei Mal am Tag stattfindet. Würde die Ziehung von "Daily Million" nur einmal pro Woche stattfinden (wie z. B. bei EuroJackpot oder SonntagsLotto) wäre das vielleicht nicht unbedingt etwas Besonderes gewesen, doch bei "Daily Million" verteilen sich die innerhalb von einer gesamten Woche abgegebenen Tipps auf insgesamt 14 Ziehungen. Wenn das die Regel wäre, dass es bei Lottohelden in jeder Ziehung bei "Daily Million" im Durchschnitt zu zwei Gewinnern in der ersten Gewinnklasse kommen würde, bedeutet dies, dass pro Ziehung durchschnittlich 6,5 Millionen Tipps über Lottohelden abgegeben werden müssten.

Das halte ich jedoch für ziemlich unwahrscheinlich. Ich denke, dass es tatsächlich nur Zufall war, dass es bei einer Ziehung von "Daily Million" gleich zwei Gewinner bei Lottohelden in der ersten Gewinnklasse gegeben hat, so dass vermutlich in Wirklichkeit doch deutlich weniger Tipps pro Ziehung abgegeben werden. Nehmen wir daher einfach mal an, dass die tatsächliche Zahl der abgegebenen Tipps pro Ziehung über Lottohelden nur bei 325.000 liegen würde (also nur einem Zwanzigstel von den Tipps, die nötig wären, damit es im Durchschnitt immer zu zwei Gewinnern in der ersten Gewinnkasse bei "Daily Million" kommen würde). Würde man nun der Lotterie MiniLotto unterstellen, dass sie genauso beliebt wie "Daily Million" wäre (wovon durchaus ausgegangen werden kann) und somit auch die täglichen Spieleinsätze bei MiniLotto genauso hoch wie bei "Daily Million" wären, dann würden (aufgrund der nur einmal täglich stattfindenden Ziehung von MiniLotto und dem nur halb so hohen Tipppreis von nur 0,50 Euro) vier mal so viele Tipps pro Ziehung bei MiniLotto wie bei "Daily Million" abgegeben werden, was in unserer Annahme 1,3 Millionen Tipps entsprechen würde, wodurch es im Durchschnitt pro Ziehung rund 1,5 Gewinner bei Lottohelden in der ersten Gewinnklasse geben müsste.

Doch nun kommt der Hammer: Lottohelden hat im September 2019 die Marke von gerade einmal 1 Million Kunden übersprungen (siehe hier). Doch schon im Juli 2019 hat Lottoland stolz verkündet, dass sie mittlerweile über 10 Millionen Kunden haben (siehe hier). Folglich würde es mich nicht wundern, wenn es bei Lottoland auch 10 Mal so viele Gewinner bei der Lotterie MiniLotto in der ersten Gewinnklasse geben würde, wie bei Lottohelden. Doch selbst wenn es nur 5 Mal so viele Gewinner wären (weil wir davon ausgehen, dass manche Kunden von Lottoland so intelligent sind ihre Tipps zumindest bei MiniLotto über Lottohelden abzugeben, weil sie wissen, dass dort die Gewinnausschüttung an die Spieler deutlich höher ist), dann würde es in unserer Annahme in jeder Ziehung von MiniLotto immer noch rund 7,5 Gewinner bei Lottoland in der ersten Gewinnklasse geben.

Zählt man daher in der ersten Gewinnklasse von MiniLotto die richtigen Gewinntipps von der Originallotterie und die vermuteten Gewinntipps von Lottohelden und Lottoland zusammen, dann würde es mich nicht im Geringsten wundern, wenn man bei einem Treffer in der ersten Gewinnklasse bei einer Spielteilnahme über Lottohelden in den allermeisten Fällen in Wirklichkeit nicht einmal 10.000 Euro gewinnen würde. Damit würde es sich nicht mehr lohnen an dieser Lotterie teilzunehmen, da bei einer durchschnittlichen Gewinnauszahlung von nur 10.000 Euro in der ersten Gewinnklasse von MiniLotto die durchschnittliche Ausschüttungsquote dieser Lotterie nur noch bei sehr geringen 40,6 % liegen würde. Hinzu kommt noch, dass sowohl Lottohelden als auch Lottoland immer noch ständig neue Kunden hinzugewinnen, weshalb man davon ausgehen muss, dass sich zukünftig bei MiniLotto sowohl die Anzahl der abgegebenen Tipps als auch die Anzahl der Gewinner in der ersten Gewinnklasse erhöhen wird, was die durchschnittlich auszuzahlenden Gewinne bei 5 Richtigen noch weiter reduzieren würde.

Daher möchte ich alle Spieler von MiniLotto dazu aufrufen, sich noch einmal gut zu überlegen, ob man wirklich an dieser Lotterie teilnehmen möchte. Denn bei keiner anderen Lotterie von Lottohelden ist die Wahrscheinlichkeit derart gering, dass man auch wirklich den beworbenen Jackpotbetrag in der ersten Gewinnklasse erhält und bei keiner anderen Lotterie von Lottohelden wurde die Gewinnwahrscheinlichkeits-Messlatte, nach der man eine Gewinnklasse als Typ A kategorisiert, so niedrig angesetzt wie bei MiniLotto. Denn selbst wenn es die relativ vielen Gewinner in der ersten Gewinnklasse bei der Originallotterie gar nicht geben würde, so würden trotzdem nur rund 850.000 abgegebene Tipps über Lottohelden und Lottoland für eine Ziehung ausreichen, damit es im Durchschnitt bereits einen Gewinner in der höchsten Gewinnklasse geben würde, mit dem man sich dann ggf. die 100.000 Euro teilen müsste, falls man selber auch noch das Glück haben sollte 5 Richtige zu erzielen.

Zum Vergleich: Bei Cash4Life wurde nur die erste Gewinnklasse in den AGB als Typ A kategorisiert. Hier kann man sich somit ziemlich sicher sein, dass man die 1.000 Euro pro Tag bei einem Treffer in der höchsten Gewinnklasse auch tatsächlich bekommt, weil es nicht nur bei der Originallotterie, sondern vermutlich auch bei Lottohelden und Lottoland sehr unwahrscheinlich ist, dass es einen weiteren Gewinner in dieser Gewinnklasse gibt und man sich somit den Gewinn mit einem anderen Spieler teilen muss, da die Gewinnchance nur bei 1 zu 21,8 Millionen liegt. In der zweiten Gewinnklasse von Cash4Life gibt es sogar überhaupt keine Gewinnbeschränkung, so dass man dort die 1.000 Euro pro Monat garantiert erhält, unabhängig davon wie viele Gewinner es in dieser Gewinnklasse bei der Originallotterie, Lottoland oder Lottohelden gibt - und das obwohl die Gewinnchance in der zweiten Gewinnklasse von Cash4Life mit 1 zu 7,3 Millionen sogar noch deutlich schlechter ist, als in der ersten Gewinnklasse von MiniLotto.

@BIGREEN: Die Wahrscheinlichkeit auf 5 Richtige bei MiniLotto ist 185 Mal schlechter als auf 4 Richtige. Das bedeutet, dass man durchschnittlich 185 Mal 4 Richtige erzielen müsste, bevor man das Glück hat einmal 5 Richtige zu bekommen. Wer daher bei 4 Richtigen bereits denkt, dass er nur "haarschaf am Jackpot vorbeigerauscht" wäre, hat sich von dem raffinierten Spielprinzip bei Lotterien ganz schön täuschen lassen. Das ist aber leider etwas, worauf die meisten Lottospieler immer wieder reinfallen.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Lottoexperte am 15 Jun, 2020 21:19 53.

14 Jun, 2020 19:47 56 Lottoexperte ist offline Email an Lottoexperte senden Homepage von Lottoexperte Beiträge von Lottoexperte suchen Nehmen Sie Lottoexperte in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Lotto-Totostrategen.de » Lotto » Lottohelden Info Board » MiniLotto - - Fixe Gewinne ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 32366 | prof. Blocks: 24 | Spy-/Malware: 121
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum Kostenloser Suchmaschineneintrag
|

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH